Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
02.12.2020 / Inland / Seite 5

Kein Recht auf Homeoffice

Bundesarbeitsminister Heil macht Rückzieher: Beschäftigte sollen Antrag nur erörtern dürfen. DGB ist unzufrieden

Bernd Müller

Vom geplanten Rechtsanspruch, auch von zu Hause aus arbeiten zu können, ist nicht viel übriggeblieben. Dafür erntete Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) nun heftige Kritik der Gewerkschaften. Der vorgelegte Gesetzentwurf zum mobilen Arbeiten brauche »ein deutliches Upgrade im Sinne der Beschäftigten«, sagte der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Reiner Hoffmann, am Dienstag gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. »Andernfalls bleibt von dem Versprechen, für die Zukunft Wahlmöglichkeiten und mehr Sicherheit für die Beschäftigten bei mobiler Arbeit oder im Homeoffice zu schaffen, nicht viel übrig.«

Der erste Entwurf sah noch den Rechtsanspruch auf 24 Tage im Jahr vor, an denen Beschäftigte in Home­office arbeiten können. Auf Druck aus dem Bundeskanzleramt wurde er allerdings gestoppt. Im aktuellen Entwurf ist dieser Punkt nicht mehr enthalten. Beschäftigte, die zeitweise mobil arbeiten möchten, dürfen dies nun mit den Vorgesetzten erörtern.

Kon...

Artikel-Länge: 3431 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!