1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 22. Juni 2021, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
23.11.2020 / Politisches Buch / Seite 15

Stimme der Vernunft

Rolf Gössner zur Debatte um die staatlichen Maßnahmen gegen die Coronapandemie

Markus Bernhardt

Die Auseinandersetzungen um die staatlichen Maßnahmen im Kampf gegen die Coronapandemie spitzen sich zu. Dabei wird der Schutz der chronisch kranken und betagten Menschen meist gegen die Folgen der Gesetze und Verordnungen abgewogen, die einige als größten Eingriff in die Grund- und Freiheitsrechte seit 1945 bewerten. Auch über die Rollenverteilung von Legislative und Exekutive wird gestritten. Hinzu tritt eine lautstarke, sehr präsente Minderheit, die die Auffassung vertritt, dass Covid-19 nichts anderes sei als eine »einfache Grippe«, die zu einer gefährlichen Pandemie aufgeblasen werde, um so durch die Hintertür wahlweise den »Faschismus« oder die »DDR 2.0« einführen zu können.

Nun hat sich der Jurist Rolf Gössner in die Debatte eingeschaltet und eine Broschüre mit dem Titel »Menschenrechte und Demokratie im Ausnahmezustand« vorgelegt. Sie enthält »Gedanken und Thesen zum Corona-Lockdown, zu ›neuer Normalität‹ und den Folgen«. Gössner betont, dass es an...

Artikel-Länge: 3369 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €