Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
11.11.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Lehrer bestreiken Regierung

Aktionstag an Frankreichs Schulen: Gewerkschaften fordern mehr Personal im Kampf gegen Pandemie

Raphaël Schmeller

In den Schulen Frankreichs bleibt der Ärger wegen zu lascher Coronamaßnahmen groß. Obwohl der zuständige Minister Jean-Michel Blanquer Ende vergangener Woche verbesserte Hygienekonzepte für Bildungseinrichtungen angekündigt hat, streikten Pädagogen am Dienstag im Rahmen des nationalen Aktionstages »Gesundheitsstreik«. Rund 20 Prozent aller Lehrerinnen und Lehrer folgten dem Aufruf eines besonders breiten Gewerkschaftsbündnisses bestehend aus den Organisationen FSU, FO, CGT, Snalc, SNCL-FAEN und SUD. Im Département Seine-Saint-Denis im Pariser Großraum rechnete die FSU – die größte Gewerkschaft im Erziehungsbereich – sogar mit einer 45prozentigen Streikbeteiligung.

»Keiner verlangt, dass Schulen geschlossen werden«, sagte Catherine Da Silva, Leiterin einer Grundschule in der Seine-Saint-Denis und FSU-Gewerkschafterin, dem Nachrichtensender Franceinfo am Dienstag morgen. »Wir wollen, dass die Schulen geöffnet bleiben, aber die Maßnahmen müssen je nach Schulg...

Artikel-Länge: 3072 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft