1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Juni 2021, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
03.11.2020 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Hausangestellte organisieren sich

In Spanien fordert neu gegründete Gewerkschaft Sintrahocu mehr Rechte für rund 600.000 Beschäftigte

Carmela Negrete

Seit Mitte Oktober gibt es in Spanien eine neue Gewerkschaft: Sintrahocu (Sindicato de Trabajadoras del Hogar y los Cuidados, auf Deutsch: Gewerkschaft der Hausangestellten und Pflegerinnen). Diese will gegen den Umstand kämpfen, dass Hausangestellte nicht in die gesetzliche Arbeitslosenversicherung integriert werden und arbeitsrechtlich quasi nicht geschützt sind. Absicherungen im Falle von Arbeitsunfällen sowie ein Kündigungsschutz existieren beispielsweise nicht, prangert die neue Organisation an. Dies betrifft rund 600.000 Beschäftigte, in der großen Mehrheit Frauen, von denen die meisten Migrantinnen sind. Sie wohnen oft in der Familie, bei der sie angestellt sind. Es gibt keine Inspektionen, um die Arbeitsbedingungen zu überprüfen, und viele arbeiten schwarz.

Die Kolumbianerin Graciela Gallego Cardona ist Sprecherin und Mitbegründerin von Sintrahocu. Gegenüber jW erklärte sie am Montag, dass die Gewerkschaft nicht »von heute auf morgen« aufgebaut wur...

Artikel-Länge: 3614 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €