1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
03.11.2020 / Ausland / Seite 6

»Krieg gegen Arme«

In Spanien verschärfen sich in Coronakrise soziale Probleme. Proteste nehmen zu

Carmela Negrete

Am Wochenende sind in vielen spanischen Städten Tausende Menschen gegen die neuen Coronamaßnahmen der Koalitionsregierung des sozialdemokratischen PSOE und des Linksbündnisses Unidas Podemos auf die Straße gegangen. Protestiert wurde etwa in Madrid, Barcelona, Logroño, Málaga, Santander, Murcia und Bilbao, es gab 59 Festnahmen. Einige Demonstranten warfen Steine und Flaschen, andere zündeten Müllcontainer an. Es sollen auch Geschäfte geplündert worden sein. Anlass für die Wut ist, dass die Regierung in der vergangenen Woche unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre und Lockdowns in den Städten mit den höchsten Neuinfektionszahlen verkündet hatte.

Die Situation ist mehr als dramatisch: Jeder vierte Patient auf einer Intensivstation ist an Covid-19 erkrankt, in fast jeder Region steigen die Zahlen der Neuinfizierten und Toten. In Sevilla beispielsweise muss ein Armeekrankenhaus nun Coronapatienten aufnehmen, da erwartet wird, dass die zivilen in dieser Wo...

Artikel-Länge: 3177 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €