Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
02.11.2020 / Titel / Seite 1

Das Licht geht aus

Shutdown kostet Hunderttausende Jobs: Beschäftigte in Kulturbetrieben, Sportstätten und Gastronomie stehen mit dem Rücken zur Wand

Michael Merz

Im Kunst- und Kulturbetrieb, in Sportstätten, Hotels und Gaststätten geht ab Montag für mindestens den Rest des neuen Monats das Licht aus. Die am vergangenen Mittwoch von Bund und Ländern beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie werden nach Beratungen der einzelnen Länder nun durchgesetzt, und alle derartigen Einrichtungen werden schließen. Ob dieser Teil-Lockdown – Schulen und Kindergärten zum Beispiel bleiben geöffnet – geeignet ist, die Ausbreitung des Virus zu stoppen, ist nicht nur unter Experten strittig. Meist lässt sich der Übertragungsweg nicht mehr nachvollziehen. Laut Robert-Koch-Institut (RKI) gehen die meisten Infektionsfälle, für die der Ursprung der Ansteckung bekannt ist, auf private Treffen und Feiern zurück.

Viele Kinobetreiber etwa sind empört. Matthias Elwardt vom Zeise-Kino in Hamburg sagte laut NDR, dass Lichtspielhäuser in keiner Weise gesundheitsgefährdend seien: »Es gibt weltweit keinen einzigen Fall einer Infekti...

Artikel-Länge: 3383 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €