Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Januar 2021, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
29.10.2020 / Titel / Seite 1

Kampf um die Existenz

Bund und Länder beschließen neue Coronamaßnahmen. Kultur- und Veranstaltungswirtschaft drastisch betroffen

Raphaël Schmeller

Während sich Bund und Länder am Mittwoch darauf verständigten, eine »Gesundheitsnotlage« für Deutschland auszurufen, kämpft die Veranstaltungsbranche um ihre Existenz. »Clubkultur in Lebensgefahr«, »Hartz IV reicht nicht« und »Künstler in Not« stand auf den Plakaten der rund 8.000 Demons­tranten in Berlin, meist in Rot gekleidet, die am Mittwoch dem Protestaufruf des Bündnisses »Alarmstufe Rot« gefolgt waren, um ihrer Wut Ausdruck zu verleihen. Unter ihnen Soloselbständige, Künstler, Tontechniker, Unternehmer oder Theaterschauspieler – alle vereint durch die Angst vor der Zukunft. So auch Alexander Voss, gastronomischer Leiter am Chamäleon-Theater in Berlin: »Wir brauchen eine Perspektive«, sagte er während der Demonstration zu jW. »Seit Beginn der Coronakrise haben wir so gut wie keinen Betrieb.« Er ist auf Kurzarbeitergeld angewiesen. »Konkret habe ich 600 Euro netto weniger im Monat«, erklärte Voss. Er verstehe nicht, warum die Branche, die die besten ...

Artikel-Länge: 3366 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €