Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
28.10.2020 / Inland / Seite 4

Ehrung mit bitterem Beigeschmack

Früherer ägyptischer Botschafter Badr Abdelatty mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Sofian Philip Naceur

Der Verdienstorden der BRD, besser bekannt als Bundesverdienstkreuz, wird sprichwörtlich vergeben wie am Fließband. Allein 2019 wurde die Auszeichnung 1.354 Mal verliehen. Nur wenige Verleihungen werden jedoch medial ausgeschlachtet und vom Bundespräsidenten oder der Bundesregierung an die große Glocke gehängt. Im Falle einer Ehrung in diesem Jahr aus guten Gründen nicht – ist die betreffende Personalie doch mehr als pikant.

Wie bereits Anfang Oktober bekannt wurde, hatte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) schon im März dem ehemaligen ägyptischen Botschafter in Berlin, Badr Abdelatty, das Große Verdienstkreuz der BRD zugesprochen – die fünfte der acht Stufen des Verdienstordens. Der deutsche Botschafter in Kairo hatte Abdelatty den Orden im Rahmen einer »feierlichen Zeremonie« am 5. Oktober in der dortigen Deutschen Botschaft überreicht.

Verliehen wurde er an den zwischen 2015 und 2019 als Botschafter in Berlin amtierenden Abdelatty »in Anerkennu...

Artikel-Länge: 3734 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €