1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 12. Mai 2021, Nr. 109
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
27.10.2020 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Pure Schinderei

Zentralasiatische Exsowjetrepubliken: Kinder- und Zwangsarbeit während der Baumwollernte

Reinhard Lauterbach

Die Internationale Arbeitsorganisation ILO hatte 2018 noch Entwarnung gegeben: die Kinder- und Zwangsarbeit bei der Baumwollernte in den asiatischen Exsowjetrepubliken komme »praktisch« nicht mehr vor. 93 Prozent aller dabei Beschäftigten seien dort »freiwillig« tätig, berichtete die ILO im November vor zwei Jahren. Dazu hätten internationale Kampagnen von Menschenrechtsorganisationen zum Boykott usbekischer Baumwolle ebenso beigetragen wie eine veränderte Haltung des Ende 2016 in Taschkent ins Amt gekommenen Präsidenten Schawkat Mirsijojew.

Die Erkenntnisse der ILO beruhten auf Interviews mit auf den Baumwollfeldern Arbeitenden. Zweifel daran waren von Anfang an begründet, inzwischen ist klar, dass die Einschätzung falsch ist. In der vergangenen Woche berichtete das US-amerikanische Portal Eurasianet.org, dass im Süden Kasachstans auch dieses Jahr wieder Kinder Baumwolle pflückten. Ebenso wie in früheren Jahren stünden während der Erntesaison die Schulen...

Artikel-Länge: 4391 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €