Gegründet 1947 Mittwoch, 14. April 2021, Nr. 86
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
27.10.2020 / Feuilleton / Seite 10

Nerze

Helmut Höge

Es war mal fast Konsens: »Pelze sind out!« Aber mit dem Neoliberalismus kam Pelz als Besatz für edle Mäntel wieder in Mode, vor allem das Fell vom Nerz ist nun laut NDR »wieder in«. Die kleinen munteren »Edelmarder« werden massenhaft in Pelztierfarmen gezüchtet, die Tiere der etwas größeren Variante aus den USA heißen Minks. Nach zahlreichen erfolgreichen Fluchten aus Zuchtfarmen sind Minks hierzulande eine invasive Art und haben die Europäischen Nerze bereits über Belarus hinaus nach Osten abgedrängt. In Schottland hat man sich deswegen bemüht, den Mink auszurotten, um dort wieder den Nerz anzusiedeln, ebenso auf einer estländischen Insel.

In Nerzfarmen werden die semiaquatisch lebenden Tiere in kleinen Drahtkäfigen gehalten und nach etwa sechs Monaten getötet, meistens mit Gas. Jährlich vergasen Pelztierfarmen laut animal-ethics.org mindestens 50 Millionen Tiere, den größten Anteil daran haben demnach chinesische Nerzfarmen. In Deutschland, ebenso wie in...

Artikel-Länge: 3489 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €