Gegründet 1947 Freitag, 5. März 2021, Nr. 54
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
24.10.2020 / Ausland / Seite 6

Letzte Hilfestellung für Trump

US-Behörden werfen Iran und Russland Einmischung in Präsidentenwahl vor

Knut Mellenthin

Die US-Regierung hat am Donnerstag (Ortszeit) neue Sanktionen gegen fünf iranische Staatsorgane bekanntgegeben. Diese sollen angeblich versucht haben, die Präsidentenwahl zu beeinflussen, die am 3. November zu Ende geht.

Die Strafmaßnahmen richten sich gegen das Korps der »Revolutionsgarden« und deren Abteilung für Auslandseinsätze – die Al-Kuds-Streitkräfte –, gegen die Iranische Radio- und Fernsehvereinigung, gegen die Internationale Vereinigung für virtuelle Medien und gegen das zumindest unter diesem Namen kaum bekannte Bajan-Rasaneh-Gostar-Institut. Von diesem behauptet das grundsätzlich für Sanktionen zuständige US-Finanzministerium, dass es sich um eine mit Propaganda befasste Tarnorganisation der Al-Kuds-Truppe handle. Beim Gostar-Institut habe die Führung der iranischen Operation zur »Einmischung« in den US-Wahlkampf gelegen.

Unabhängig davon kündigte das Finanzministerium am Donnerstag auch Sanktionen gegen den iranischen Botschafter im Irak, Irad...

Artikel-Länge: 3735 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €