1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Juni 2021, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
23.10.2020 / Ausland / Seite 7

Den Haag setzt hohe Hürden

Niederlande möchte »Kolonialentschädigungen« so niedrig wie möglich halten

Gerrit Hoekman

Den Haag will den Kindern der von der niederländischen Kolonialmacht während des Unabhängigkeitskampfs zwischen 1945 und 1948 ermordeten Indonesier eine »Entschädigung« von 5.000 Euro pro Opfer zahlen. Das gab die Regierung am Montag im offiziellen Staatscourant bekannt. Die in Frage kommenden Personen müssen ihren Anspruch allerdings glaubhaft darlegen können.

Nach der Ausrufung der Republik Indonesien am 17. August 1945 war eine unbekannte Zahl von Befreiungskämpfern von der niederländischen Kolonialarmee ohne Prozess hingerichtet worden. Alleine in der Provinz Süd-Sulawesi handelt es sich um mindestens 1.500 Menschen. Die Dunkelziffer dürfte jedoch deutlich höher liegen.

Das mit Nazi-Deutschland verbündete Japan hatte Indonesien im Zweiten Weltkrieg besetzt. Nach der japanischen Kapitulation pochten die Niederlande auf den Fortbestand ihres kolonialen Imperiums – ein blutiger Unabhängigkeitskrieg begann, in dem sich die Kolonialmacht zahlreicher Kriegsve...

Artikel-Länge: 3678 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €