Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
10.10.2020 / Ausland / Seite 6

Übergangsregierung in Mali steht

Relevante Gruppen in Interimskabinett vertreten, Militärs in Schlüsselpositionen

Georges Hallermayer

Seit Montag ist das Kabinett, das Mali in 18 Monaten zu Neuwahlen führen soll, komplett. Einen Tag später kündigte die Westafrikanische Wirtschaftsgemeinschaft (ECOWAS) die Aufhebung der nach dem Putsch vom 19. August erlassenen Sanktionen an. Einige kleine Details seien noch zu regeln, erklärte der Direktor der Zentralbank, Hamadoun Boly, am Donnerstag laut der Internetzeitung Maliactu.

Zuvor hatte das seit der Absetzung von Präsident Ibrahim Boubacar Keïta regierende Militärkomitee bereits weitere Forderungen der ECOWAS erfüllt. Mit Vereidigung des pensionierten Generals Bah N’Daw am 25. September und der Ernennung des Diplomaten und früheren Außenministers Moctar Ouane war zumindest formal die Bedingung einer zivilen Führung erfüllt. Vergangene Woche änderten die Militärs zudem die »Charta der Transition«– deren 23 Artikel die bestehende Verfassung während des Übergangs ergänzen – dahingehend, dass der Chef des Militärkomitees und derzeitiger Vizepräsid...

Artikel-Länge: 3636 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.