Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
09.10.2020 / Thema / Seite 12

Im Zwielicht

Eberhard Koebel wollte sich mit der von ihm gegründeten »Deutschen Jungenschaft« von der Bündischen Jugend absetzen und neue Wege gehen. Dabei stand er mal den Faschisten, mal den Kommunisten nahe

Sabine Kebir

Nach dem großen Blutzoll, den der Erste Weltkrieg der Jugend abgefordert hatte, schossen »bündische« Jugendgruppen wie Pilze aus dem Boden. Sie »keilten« ihre zwischen zwölf und 18 Jahre alten, ausschließlich männlichen Mitglieder nach Sympathiegesichtspunkten und gingen nach Pfadfinderart mehrmals im Jahr »auf Fahrt«. Wer nicht Führer einer »Horde« wurde, schied mit 18 Jahren aus, war aber meist lebenslang »bündisch« geprägt.

Für die Fahrten, die bis Südamerika gehen konnten, waren die Bürgerkinder auf elterliches Geld angewiesen. Aber das bündische Ziel war die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, die sich in neuen Freundschaften und den auf Selbstversorgung basierenden Fahrten bilden sollte: Zelte bauen, Feuer machen, kochen, diskutieren und singen. Den Bünden haftete »ein Hauch des Unbürgerlichen und Unbotmäßigen an. Turnverein und Ruderclub galten als seriöser«, schreibt Eckard Holler¹, der jetzt auch eine materialreiche Monographie zu einer der s...

Artikel-Länge: 19079 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!