1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 22. Juni 2021, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
09.10.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Sicherheitsrisiko Bahn

Bericht legt erhebliche Probleme offen. GDL fordert mehr Personal

Der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), Claus Weselsky, reagierte am Mittwoch alarmiert: »Wir alle müssen alles dafür tun, dass die Bahn das sicherste Verkehrsmittel bleibt.« Grund für dieses Statement war ein am Tag vorher in der ARD ausgestrahlter Beitrag von »Report Mainz« über die Sicherheitsrisiken im Schienennetz der Deutschen Bahn (DB). Dort wurde über defekte Schrankenanlagen, veraltete Technik, Personalnot und nicht durchgeführte Anlageninspektionen berichtet.

Im Gegensatz zur Konzernführung der DB nimmt Weselsky den im »Report Mainz« gezeigten Bericht sehr ernst, denn »Insider an der Front wissen am besten über die tatsächlichen Probleme vor Ort Bescheid. Sie machen auch auf Probleme aufmerksam. Oft erreichen die Missstände jedoch aufgrund der dicken ›Lehmschicht‹ nicht die Entscheider, auf die es tatsächlich ankommt.« Der GDL-Vorsitzende beklagt außerdem, dass seit Jahrzehnten zuwenig investiert wird. Es müssten ...

Artikel-Länge: 3303 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €