Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
09.10.2020 / Ausland / Seite 7

Normalbetrieb aufgekündigt

Scharfe Reaktion Russlands auf neue Sanktionsdrohungen von BRD und Frankreich. Nawalny plädiert für gezieltere Strafmaßnahmen

Reinhard Lauterbach

Russland hat die neuen Sanktionsdrohungen der BRD und Frankreichs wegen des Falls Nawalny in scharfer Form zurückgewiesen. In einer am Mittwoch abend veröffentlichten Erklärung verwahrt sich das russische Außenministerium gegen die »in Ton und Inhalt unangemessenen« Vorwürfe. Nicht Moskau sei es, das die Zusammenarbeit verweigere, sondern umgekehrt die deutschen Behörden. Diese hätten mehrfache Rechtshilfeersuchen der russischen Seite über Wochen ignoriert und bis heute nicht inhaltlich beantwortet. Statt dessen greife Berlin zu »Verschwörungstheorien« und »Hinterzimmerintrigen«.

Soweit die Rhetorik. Entscheidend sind aber die beiden letzten Absätze: Offenbar hätten sich die BRD und Frankreich an die Spitze einer in der EU entstehenden antirussischen Koalition gestellt, obwohl sie stets ihre Verbundenheit und Partnerschaft gegenüber Russland im Munde führten. Dies nehme Moskau ihnen nicht mehr ab. Ein »Business as usual« gegenüber Paris und Berlin sei nic...

Artikel-Länge: 3995 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €