Gegründet 1947 Dienstag, 13. April 2021, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
06.10.2020 / Inland / Seite 4

Solidarität mit verfolgter Band

»Ihr könnt die Lieder nicht verbieten«: Grup Yorum in Hamburg

Kristian Stemmler

Sie sind legendär, nicht nur wegen ihrer Musik, sondern auch und vor allem wegen ihres unermüdlichen Kampfes gegen die Repression. Immer wieder sind Mitglieder der türkischen Band Grup Yorum in den vergangenen Monaten und Jahren in ihrer Heimat verhaftet, eingesperrt und gefoltert worden. Das AKP-Regime verhängte ein Auftrittsverbot, setzte ihre Musiker auf eine Terrorliste. Auch in der BRD wurden deren Auftritte mehrfach unterbunden. Doch das Musikerkollektiv macht auch 35 Jahre nach seiner Gründung weiter. Am Sonntag traten neun Mitglieder von Grup Yorum in der Friedrich-Ebert-Halle im Hamburger Stadtteil Heimfeld vor rund 150 begeisterten Zuhörern auf.

Zu der Veranstaltung unter dem Motto »Meinungs- und Kulturfreiheit – auch in Deutschland« hatte die Bundestagsabgeordnete Zaklin Nastic der Partei Die Linke eingeladen. Sie habe ein Zeichen setzen wollen gegen die Repression, der die Band in der Türkei, aber auch hierzulande ausgesetzt sei, sagte Nastic ...

Artikel-Länge: 3589 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €