1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
28.09.2020 / Feuilleton / Seite 10

In schlechter Verfassung

Erwin Riess

Der Dozent und Herr Groll saßen in einem Café auf der Freyung und studierten Zeitungen. »Ich lese hier, dass heute vor dem Verfassungsgerichtshof im Rahmen einer Enquete die Straffreiheit bei aktiver Euthanasie und die Straffreiheit bei der Beihilfe zum Selbstmord verhandelt wird«, sagte der Dozent. »Sie sind doch ein strikter Gegner der Euthanasie, was geht da in Ihnen vor?«

»Diese Debatte kommt wie die Jahreszeiten. Nichts Neues. Also denke auch ich nichts Neues, verehrter Dozent. Ich verweise nur auf die holländischen Erfahrungen. Die dortige Praxis ließ immer mehr Ärzte, die Anhänger der aktiven Euthanasie waren, zu deren Gegnern reifen. Die holländische Behindertenbewegung geht davon aus, dass mittlerweile jährlich um die dreitausend Menschen gegen ihren Willen euthanasiert werden. Schätzen Sie einmal, wieviel Zeit zwischen dem ersten Äußern des Todeswunsches und der Tötung durchschnittlich verstreicht?«

»Keine Ahnung. Drei oder vier Monate?«

»Zwei W...

Artikel-Länge: 5042 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €