1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Juni 2021, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
21.09.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Heer von Erwerbslosen

Zahl der Beschäftigten in EU stark gesunken. Rezession besonders in Südeuropa verschärft. Linksfraktion kritisiert BRD-Leistungsbilanzüberschuss

Steffen Stierle

Wie eine Auswertung der neuesten Daten der EU-Statistikbehörde Eurostat zeigt, ist die Erwerbslosigkeit in den Mitgliedstaaten im Zuge der Coronakrise deutlich angestiegen. So waren im Juli dieses Jahres rund 1,5 Millionen Menschen mehr erfasst als noch im März. Damit führt Eurostat insgesamt 15,2 Millionen Menschen als erwerbslos. An diesem sprunghaften Anstieg konnten auch Maßnahmen wie das Kurzarbeitergeld nichts ändern. Ohne staatliche Lohnsubventionierungen jedoch dürfte die Steigerung noch deutlicher ausgefallen sein. Darin liegt eine große Gefahr für die kommenden Monate, denn die Maßnahmen laufen nach und nach aus.

Die EU-Definition ist strikt: Erwerbslos im Sinne der Statistik zu sein, bedeutet, keine einzige Stunde in der Woche entgeltlich zu arbeiten. Wer also von Zeit zu Zeit irgendwo auf Zuruf einspringt oder einen Minijob innehat, fällt bereits raus. Darüber hinaus werden viele Menschen nicht als erwerbslos geführt, etwa weil sie zwar Arbeit...

Artikel-Länge: 4531 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €