Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
16.09.2020 / Thema / Seite 12

Macht und Veränderung

Mit den Straßennamen ist die Geschichtspolitik in den Stadtplan eingeschrieben. Ihre Änderung sollte sichtbar gemacht werden. Ein Vortrag

Kai Köhler

Die Benennung von Straßennamen ist seit Jahrzehnten ein Politikum, im Zuge der »Black Lives Matter«-Bewegung haben sich die Auseinandersetzungen noch einmal verschärft. Im Zentrum des gegenwärtigen Streits steht in Deutschland die Berliner Mohrenstraße, es stellt sich jedoch die Frage nach dem grundsätzlichen Zusammenhang von Straßennamen und Geschichtspolitik. Wir dokumentieren zu dieser Frage im Folgenden einen Vortrag, den Kai Köhler am 20. April 2018 im oberfränkischen Hof bei einer Veranstaltung der VVN-BdA und der Marx-Engels-Stiftung gehalten hat. (jW)

Straßennamen, mögen sie lokal oder überregional bedeutende Personen oder Ereignisse würdigen, zeigen das vorherrschende Bild, das sich eine Gesellschaft von sich selbst macht. Sie zeigen damit gesellschaftliche Kräfteverhältnisse: jedenfalls die Kräfteverhältnisse zum Zeitpunkt der Benennung.

Das verweist auf die Geschichtspolitik, von der im Untertitel die Rede ist. Ich habe mir damit eine Bringschu...

Artikel-Länge: 22631 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €