Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
12.09.2020 / Schwerpunkt / Seite 3

Marodes System vor dem Kollaps

Mangel an Ärzten und Pflegekräften in Indiens Metropolen: Die Zahl der Coronainfizierten steigt dramatisch

Martin Haffke

Anders als der Bundesstaat Kerala macht der Rest Indiens in Sachen Covid-19 seit Monaten Negativschlagzeilen. Das Land hat mit über vier Millionen die zweitgrößte Anzahl bestätigter Coronafälle weltweit. Die Zahl der an der Krankheit Verstorbenen ist mit weit über 70.000 die dritthöchste. Der Höhepunkt der Pandemie ist noch nicht erreicht. Gleichzeitig gerät Indien wirtschaftlich immer stärker unter Druck. »Wir erleben einen Wiederanstieg der Fallzahlen«, sagte Randeep Guleria, Direktor des All India Institute of Medical Sciences (AIIMS), in einem Interview mit India Today: »Wir können sagen, dass wir in bestimmten Teilen des Landes eine Art zweite Welle erleben.«

Der Anstieg ist darauf zurückzuführen, dass die Regierung weiterhin die Beschränkungen aufhebt, um die Wirtschaft anzukurbeln. Das öffentliche Leben wurde im März – zwar reichlich spät, aber sehr konsequent – stillgelegt, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Seit Juni wurde der Lockdown dan...

Artikel-Länge: 4073 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.