Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
03.09.2020 / Feuilleton / Seite 10

Schon baut sich ein Mensch wieder auf

Schwarz und hell, Utopie und Klamauk: Joseph Roths »Legende vom heiligen Trinker« im Wandertheater »Ton und Kirschen«

Katrin Lange

Joseph Roth (1894–1939), einer der bedeutendsten deutschsprachigen Prosaautoren des 20. Jahrhunderts, schrieb in den Wochen vor seinem Tod »Die Legende vom heiligen Trinker«. Darin widerfährt dem Obdachlosen Andreas ein Wunder – er bekommt Geld, einfach so, auf die Hand; er will es, wenn es ihm bessergeht, zurückgeben. Andreas’ trübsinniges Säuferleben wendet sich auf mirakulöse Weise zum Besseren. Dann stirbt er. Wie auch der Autor: Joseph Roth wurde zum Opfer der deutschen Faschisten, wenn auch nicht durch physische Gewalt. Bücherverbrennung, antisemitischer Terror, Exil, Armut, Einsamkeit trugen maßgeblich dazu bei, dass er den Folgen seiner Alkoholkrankheit erlag.

Das Wandertheater »Ton und Kirschen« – Künstlerische Leitung: Margarete Biereye und David Johnston, zu Hause in Werder bei Potsdam – ist seit mehr als einem Vierteljahrhundert mit Stücken und Stoffen von Büchner, Ovid, Bulgakow und Brecht befasst und hat eine ganz eigene Theaterästhetik entw...

Artikel-Länge: 3350 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.