Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
03.09.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Asphaltierte Goldgrube

In vier Monaten startet Autobahn GmbH des Bundes und nimmt Ländern Straßenbau ab. Private Investoren freuen sich

Ralf Wurzbacher

Einen schönen Namen hat sie schon, »Autobahn GmbH des Bundes«, und eine schöne Webseite auch: Auf autobahn.de strebt ein Highway auf sechs Spuren in die aufgehende Sonne. Das suggeriert Glanz, Strahlkraft und Aufbruchstimmung. Dabei geht es eigentlich erst in vier Monaten richtig los: Am 1. Januar 2021 übernimmt die vor zwei Jahren gegründete Gesellschaft die Regie bei den deutschen Fernstraßen. Lagen deren Planung, Bau und Betrieb bisher in der Verantwortung der Bundesländer, wechselt die Hoheit demnächst in die Hand des Bundes, genauer: in eine dem Staat unterstellte, aber privatrechtlich verfasste GmbH. So hatten es im Sommer 2017 der Bundestag und der Bundesrat als Teil der Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen beschlossen.

Aber wozu das alles? Zum Jahresanfang 2019 hatten Mitglieder des Haushaltsausschusses des Bundestages eine Idee. Dabei ging es um den Ausbau der »A 49« auf einem Teilstück zwischen Fritzlar und dem Autobahndreieck Ohmtal in ...

Artikel-Länge: 5017 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.