Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Sa. / So., 1. / 2. October 2022, Nr. 229
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
24.07.2003 / Feuilleton / Seite 14

Platzverweis

Dortmund: Wehrmachtsausstellung und Diskussionsverbot

Kurt Pätzold

Die Geschichte ist nicht neu. Schon als die Ausstellung des Hamburger Instituts für Sozialforschung mit dem Titel »Verbrechen der Wehrmacht 1941–1944« im Jahre 1995 fertig war und auf Reisen ging, entbrannten in der Bundesrepublik in gewählten Gremien von Regionen und Städten Debatten darüber, ob sie in öffentlichen Gebäuden gezeigt werden sollte. Darin wurde das Interesse von Politikern deutlich, sich von Inhalt und Aussage der Ausstellung zu distanzieren, indem ihr gleichsam der Zutritt in öffentliche Gebäude verwehrt wurde. Man ging staatspolitisch auf Distanz. Nicht überall – München bildete 1997 eine denkwürdige Ausnahme.

Man durfte hoffen, inzwischen gehöre diese Praxis der Vergangenheit an. Immerhin hatte sich hierzulande herumgesprochen, wie blamabel es war, sich gegen eine Präsentation zu stellen, die veranschaulichte, was durch wissenschaftliche Forschungen längst hieb- und stichfest belegt war. Einer breiteren Öffentlichkeit der Bundesrepubl...

Artikel-Länge: 3931 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €