Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Januar 2021, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
02.09.2020 / Inland / Seite 2

»Greenpeace maßt sich hoheitliche Aufgaben an«

Umweltschutzorganisation und Küstenfischer streiten über Schleppnetze und Fischbestände. Ein Gespräch mit Norbert Kahlfuß

Kristian Stemmler

Die Umweltorganisation Greenpeace hat Ende Juli in der Ostsee vor Rügen schwere Findlinge versenkt. Im Interview mit dieser Zeitung (siehe jW vom 21.8.2020) hat der Meeresbiologe Thilo Maack von Greenpeace erklärt, dass man Riffe vergrößert habe, um Bestände zu schützen. Was sagen Sie dazu?

Natürlich sind Steinriffe Rückzugsorte für Fische, das ist Fakt. Aber die Frage ist doch: Ist Greenpeace berechtigt, einfach Riffe zu vergrößern oder neue Riffe zu schaffen? Wir sagen: Das ist nicht die Aufgabe von Greenpeace oder anderer privater Organisationen. So etwas kann nur im Auftrag des Staates respektive der EU gemacht werden. Greenpeace maßt sich hoheitliche Aufgaben an. Das kann nicht sein. Ich kann ja auch nicht zu Ihnen kommen und sagen: In der Nähe lebt eine Eidechse – da schmeiße ich mal große Steine in Ihren Garten, dass der nicht ...

Artikel-Länge: 4082 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €