Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. September 2022, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
24.08.2020 / Ausland / Seite 7

Auf tönernen Füßen

Konfliktparteien in Libyen einigen sich auf Dialog. Grund für Optimismus gibt es nicht

Tim Solcher

Eine Woche nach Heiko Maas’ überraschender Visite in Tripolis, bei der der SPD-Bundesaußenminister für eine rasche Beendigung der Ölexportblockade und eine demilitarisierte Zone um die umkämpfte Stadt Sirte warb, liest sich die Bilanz des Libyen-Besuches tatsächlich überwältigend. Zuerst signalisierten treu zu Warlord Khalifa Haftar stehende Truppen ihre Bereitschaft, die Blockade zu lockern und den Export von eingelagerten Beständen aufzunehmen. Am Freitag folgte dann der Paukenschlag, als erst die international anerkannte »Konsensregierung« (GNA) unter Präsident Fajes Al-Sarradsch eine Feuerpause im gesamten Land verkündete und wenig später der Sprecher des Repräsentantenhauses, das seinen Sitz im ostlibyschen Tobruk hat (HOR), Aguila Salih, für die Gegenseite nachzog.

Das HOR hat die von der UNO 2015 eingesetzte GNA nie anerkannt und lässt seitdem den 76jährigen General und ehemaligen CIA-Mitarbeiter Haftar einen bewaffneten Kampf um die Macht im Land ...

Artikel-Länge: 4066 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €