Gegründet 1947 Montag, 12. April 2021, Nr. 84
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
22.08.2020 / Inland / Seite 4

Erfolg für Hänel

Nach Holocaustvergleichen: Klage von Ärztin gegen Abtreibungsgegner stattgegeben. Gericht untersagt drei von vier diffamierenden Aussagen

Kristian Stemmler, Hamburg

In der Anonymität des Internets nimmt Klaus Günter Annen den Mund gern voll, verleumdet und beleidigt andere aufs übelste. In die Arena einer öffentlichen Gerichtsverhandlung scheint sich der Abtreibungsgegner aus dem baden-württembergischen Weinheim dagegen nicht zu trauen, ebensowenig sein Rechtsanwalt. Zur Verhandlung vor einer Zivilkammer des Landgerichts Hamburg im Saal »A 156« des Ziviljustizgebäudes erschienen jedenfalls am Freitag nur die Gießener Ärztin Kristina Hänel, die Annen wegen diffamierender Äußerungen verklagt hatte (siehe jW vom Dienstag), und ihr Kieler Anwalt Alexander Hoffmann. Eine Zuschaltung von Annens Anwalt per Video kam nicht zustande – die Verhandlung fand dennoch statt und wurde zum Erfolg für Hänel.

In einer Pause hatte die Kammer noch versucht, die Gegenseite anzurufen. Dann verkündete die Vorsitzende...

Artikel-Länge: 4333 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €