5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
21.08.2020 / Thema / Seite 12

Das Gespenst des Postkolonialismus

Die postkoloniale Theorie ist seit 30 Jahren ebenso erfolgreich wie umstritten. Eine Kritik an ihr ist notwendig, aber oft richtet sie sich gegen den gesamten antikolonialen Theoriekanon. Versuch einer Gegenkritik

Robert Heinze

Die Debatten gleichen sich: Seit ihrer Etablierung an den Universitäten vor ungefähr dreißig Jahren wird die »postkoloniale Theorie« mit viel Kritik konfrontiert. Dabei dreht sich die Diskussion im Kreis und scheint sich alle paar Jahre zu wiederholen, im akademischen Betrieb wie in der Öffentlichkeit. Der Vorwurf: Die postkoloniale Theorie sei eine akademische Mode, nützlich vor allem, um Unikarrieren ausgerechnet in den von den »Postkolonialen« so verpönten westlichen Institutionen zu lancieren; sie arbeite an der Dekonstruktion (vulgo: Zersetzung) des rationalen Individuums und damit am Rollback der Errungenschaften der Aufklärung; sie kenne nur die obsessive Suche nach Rassismus und, in ihrer Übernahme durch weiße, europäische Intellektuelle, sei sie im wesentlichen ein Diskurs des Selbsthasses. Interessanterweise, das hat sich gerade in der Diskussion um den kamerunischen Historiker und Philosophen Achille Mbembe wieder gezeigt, kommen diese Debatten...

Artikel-Länge: 22770 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €