18.07.2003 / Feuilleton / Seite 13

Tschüs, Köstritzer

Proletkult der Fun-Gesellschaft: Jenaer Kulturarena mit Hauptmanns »Die Weber« eröffnet

Günter Platzdasch

Dienstag abend begaben sich in Jena zum zwölften Mal Tausende auf eine musikalische Weltreise, die bis zum 24. August unter dem Namen »Kulturarena« stattfindet. Von Eric Burdons Animals über John Cale und Ibrahim Ferrer vom Buena Vista Social Club (einziges Neufünfland-Konzert!) bis René Aubry, Goran Bregovic oder Calexico. Ins Leben gerufen hat die Kulturarena Jenas Exkulturamtschef Norbert Reif, ein Westimport, der mit einem befreundeten Kulturmanager vereinbarte, daß Musiker, die in Kassel beim (größeren) »kulturzelt«-Festival auftreten, aus Nordhessen einen Abstecher nach Jena machen. Das ist dieses Jahr nicht anders, auch wenn das in Jena unerwähnt bleibt – nicht zuletzt, weil Reif, der nach Kündigung und Mobbing, von oben und aus der nachdrängelnden zweiten Reihe, an Krebs starb, zur Unperson wurde.

Traditionell wurde die (von Film- und Kinderprogrammen eskortierte) Konzertreihe mit einer Inszenierung des Jenaer Theaterhauses eröffnet. Regisseuri...

Artikel-Länge: 5279 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe