Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
06.08.2020 / Thema / Seite 12

Humanismus der Praxis

Vorabdruck. Die Marx-Rezeption von Louis Althusser verdeckt, dass bereits Marx' frühe Ansätze den Weg zum richtigen gesellschaftlichen Handeln weisen

Franz J. Hinkelammert

In diesen Tagen erscheint im Hamburger VSA-Verlag das Buch »Die Dialektik und der Humanismus der Praxis. Mit Marx gegen den neoliberalen kollektiven Selbstmord« von Franz J. Hinkelammert. Wir veröffentlichen daraus einen redaktionell gekürzten Abschnitt des Kapitels zur Marxschen Dialektik, in dem sich der Autor kritisch mit der Marx-Rezeption bei Althusser auseinandersetzt. Wir danken Verlag und Autor für die Genehmigung zum Abdruck.(jW)

Wir müssen uns wieder die Frage stellen, was innerhalb des marxschen Denkens der Ausgangspunkt ist. Dafür ist es sinnvoll, zu klären, wie Marx selbst zu seiner Zeit diese Frage beantwortet hat. Und zwar so, wie Marx sich selbst ausdrückte, und nicht aus der Perspektive eines irgendwie »vormarxschen« Marx oder eines angeblich noch nicht »reifen Marx«, wie Louis Althusser (französischer Philosoph, 1918–1990; jW) häufig argumentiert hat.

Wie Marx sich selbst sah

Marx spricht im Vorwort zu seinem Buch »Zur Kritik der Politis...

Artikel-Länge: 19277 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €