Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
03.08.2020 / Thema / Seite 12

Rücksichtslose Eile

Ab August 1990 verfolgte die Treuhand nur ein Ziel – die Privatisierung der ostdeutschen Industrie um jeden Preis. Das bedeutete ihre nachhaltige Zerstörung

Jörg Roesler

Helmut Kohl und Lothar de Maizière, die beiden Politiker, die sich seit Anfang 1990 als Architekten der deutschen Einheit wähnten und sich dank der Wahlergebnisse vom März 1990 dazu auch berufen glaubten, dürften die Nachricht stirnrunzelnd zur Kenntnis genommen haben: Rainer Maria Gohlke, den sie erst im Juli zum Präsidenten der Treuhandanstalt (THA) gemacht hatten, war am 20. August zurückgetreten.

Beide Politiker fühlten sich insofern persönlich betroffen, als es sich um die Spitzenposition in »ihrer« Treuhandanstalt handelte und nicht mehr um die im März 1990 von der Vorgängerregierung Hans Modrow geschaffene »Anstalt zur treuhänderischen Verwaltung des Volkseigentums«. Probleme mit dieser zweiten Treuhand hatte es von Anfang an gegeben, da sie offensichtlich auf der Stelle trat, anstatt die ihr von den beiden Politikern diktierte Aufgabe zu bewältigen. Die lautete, durch rasche Privatisierung der staatseigenen ostdeutschen Betriebe die Voraussetzunge...

Artikel-Länge: 18965 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.