Gegründet 1947 Donnerstag, 29. Oktober 2020, Nr. 253
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
30.07.2020 / Ausland / Seite 6

Modi überfordert

Zahl der Coronainfektionen in Indien steigt stark. Keine einheitliche Strategie in der Bekämpfung der Virusausbreitung

Thomas Berger

Dienstag abend wurden in Indien mehr als 1,5 Millionen Coronainfektionen registriert, meldete die englischsprachige Tageszeitung The Hindu. Tags zuvor hatten Politik, Experten und Medien Alarm geschlagen. Mit 49.931 Neuinfektionen binnen 24 Stunden von Sonntag auf Montag hat die Ausbreitung ein Tempo erreicht, das selbst die Situation in den Hotspots USA und Brasilien übertraf.

Der minimale Rückgang im Vergleich – am Dienstag wurden 47.703 Ansteckungen verzeichnet und am Mittwoch rund 48.000 – kann angesichts des Rekordwerts vom Montag kaum beruhigen. Zwar bemühte sich die Regierung anschließend. In der Bundeshauptstadt Neu-Delhi fiel die Zahl der Neuansteckungen nach Montag um 40 Prozent. Im Hinblick auf den Rest des Landes bleibt die Gesamtlage hingegen noch immer kritisch, zumal die offiziellen Angaben nur einen Ausschnitt der Realität darstellen.

Erstmals wurden am vergangenen Sonntag mehr als 500.000 Tests im Land vorgenommen. Dies ist aber gemessen ...

Artikel-Länge: 3747 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €