Gegründet 1947 Montag, 23. November 2020, Nr. 274
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
24.07.2020 / Feuilleton / Seite 10

Es geht auch vernünftig

Die Kraft der Utopie: Josef von Neupauer entwarf 1893 ein kommunistisches »Österreich im Jahre 2020«

Angelo Algieri

»Alles könnte anders sein«, schreibt treffenderweise Herausgeber Tobias Roth in seinem Vorwort des sozialpolitischen Romans »Österreich im Jahre 2020« von Josef von Neupauer, der in diesen Tagen beim Wiener Luftschacht-Verlag erschienen ist. Genauer: wiederveröffentlicht wurde. Denn der Österreicher von Neupauer, von dem man leider wenig weiß, hat diesen Text 1893 im Dresdner Verlag Edgar Pierson publiziert. Derselbe Verlag, der etwa Bertha von Suttners bekannten pazifistischen Roman »Die Waffen nieder!« veröffentlicht hat.

Im erdachten 2020 beschreibt von Neupauer ein Österreich, das seit ungefähr 90 Jahren in einer kommunistischen Monarchie lebt und in einem kontinentaleuropäischen Staatenbund eingebettet ist, ähnlich der EU – real wie fiktiv ohne Großbritannien. Das Heer ist abgeschafft und die Unionsstaaten haben sich auf Abrüstung und den Verzicht auf Gebietsansprüche verständigt. Darüber berichtet im wissenschaftlichen Ton der Ich-Erzähler, Protagon...

Artikel-Länge: 3929 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €