Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Freitag, 23. Oktober 2020, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
17.07.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Warme Worte für Seeleute

Dauerdienst: »Gipfel« von 13 Staaten ohne Lösung der dringendsten Probleme

Burkhard Ilschner

Vergangene Woche hielten Vertreter von 13 Staaten virtuell einen »Gipfel« zur Lage der Seeschiffahrt in Zeiten der Coronapandemie ab. Hauptthema war das Problem der weltweit rund 200.000 auf Schiffen festsitzenden Seeleute. Viel kam dabei nicht heraus.

Auf Initiative Großbritanniens hatten sich Dänemark, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Indonesien, die Niederlande, Norwegen, die Philippinen, Saudi-Arabien, Singapur, die Vereinigten Arabischen Emirate und die USA der unhaltbaren Situation annehmen wollen. Die Betroffenen sitzen in Häfen und auf Schiffen ohne Ablösung fest. Und das seit Wochen oder gar Monaten (siehe jW vom 5. Mai), weit länger, als ihre Verträge es vorsehen. Gewerkschaften und NGO mahnen Schiffseigner und Regierungen seit langem zum Handeln.

Die 13 Staaten sorgen sich primär allerdings nicht um die Menschen an Bord, sondern um das Funktionieren der globalen Lieferketten. Zwar bezeichneten die Konferenzteilnehmer die Lage der Be...

Artikel-Länge: 2981 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €