Gegründet 1947 Freitag, 30. Oktober 2020, Nr. 254
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
16.07.2020 / Ausland / Seite 6

Viel zu tun in Paramaribo

Surinam: Neuer Präsident gewählt. Wirtschaftskrise vor der Tür

Gerrit Hoekman

Seit 2010 regierte Exmilitär Desiré Bouterse als Präsident Surinam – nun soll seine Ära offiziell zu Ende sein. Am Montag wählte die Nationalversammlung des südamerikanischen Landes Chandrikapersad Santokhi zu seinem Nachfolger. Der ehemalige Rebellenführer Ronnie Brunswijk, welcher von 1985 bis 1992 gegen die frühere Militärdiktatur unter Bouterse gekämpft hat, wurde zum Vizepräsidenten ernannt.

Der scheidende Bouterse bot seinem Nachfolger Unterstützung an: »Wenn ihr mich braucht, wisst ihr, wo ihr mich findet«, zitierte ihn am Montag das surinamische Nachrichtenportal Waterkant. Damit spielt er auf den Prozess gegen ihn an. Das höchste Gericht in der Hauptstadt Paramaribo verurteilte ihn im November 2019 zu 20 Jahren Haft. Er soll wegen seiner Rolle im Militärputsch von 1980 persönlich an der Ermordung von Oppositionellen beteiligt gewesen sein. Das Berufungsverfahren läuft noch.

»Es wird eine schwere Aufgabe, den Trümmerhaufen aufzuräumen, den Bouters...

Artikel-Länge: 3931 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €