Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
10.07.2020 / Thema / Seite 12

Macht des Finanzkapitals

Vorabdruck: Die zunehmende Privatisierung und Einbindung des Wohnungsmarktes in eine deregulierte Finanzwirtschaft führt zu immer größerer sozialer Ungleichheit. Üben Private-Equity-Fonds und Immobilien-AGs mit ihrem Geschäft hegemoniale Macht aus?

Philipp P. Metzger

In diesen Tagen erscheint das Buch »Die Finanzialisierung der deutschen Ökonomie am Beispiel des Wohnungsmarktes« von Philipp P. Metzger zu den Hintergründen von Spekulation, Wohnungsnot, Mietenexplosion und Verdrängung. Finanzialisierung meint dabei in erster Linie eine wachsende Zahl von privaten Finanzgeschäften, ihre Ausdehnung auf immer weitere Bereiche der Gesellschaft und insbesondere der Wirtschaft und die dadurch steigende Macht und Deregulierung des Finanzsektors. Wir veröffentlichen aus dem Buch mit freundlicher Genehmigung des Autors und des Verlages Westfälisches Dampfboot den redaktionell gekürzten Abschnitt zur »Finanzialisierung des Mietmarkts als Dimensionen sozialer Ungleichheit«. (jW)

Die wachsenden sozialen Gegensätze, die sich aus der Finanzialisierung der Wohnform ergeben, umfassen unterschiedliche Dimensionen. Eine Auswirkung ist der stark steigende Mietpreis. Auf den ersten Blick kann der Eindruck entstehen, dass die Preisentwicklu...

Artikel-Länge: 19206 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €