Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
10.07.2020 / Ansichten / Seite 8

Land der Krisendichter des Tages: Brandenburg

Alexander Reich

Das eine Mal als Tragödie, das andere Mal als ­Farce: Mutmaßlich im Gedenken an den Bitterfelder Weg, auf dem in der DDR unter dem Motto »Greif zur Feder, Kumpel« das Laienschriftstellertum vorangetrieben wurde – leider in eine Sackgasse hinein –, sind Brandenburgs Bürger zum Verfassen von Coronatagebüchern angehalten. Eingereicht werden sollen sie beim Büro der Landtagspräsidentin Ulrike Liedtke (SPD). »Die Texte können gerade Erlebtes oder andere Reflexionen zur Zeit enthalten«, erklärte die 1958 in Weimar geborene Musikwissenschaftlerin am Donnerstag. Das »freiheitliche...

Artikel-Länge: 1827 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €