Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
09.07.2020 / Feuilleton / Seite 11

War er’s, oder war er’s nicht?

Die Mütze stimmt nicht: Thomas Wolfe will James Joyce in Frankfurt getroffen haben. Neues aus der Forschung

Jürgen Schneider

Schon auf dem Cover des Buches »Eine Deutschlandreise« von Thomas Wolfe lesen wir: »Er schlenderte mit James Joyce durch Goethes Geburtshaus.« Ein Rezensierschmock weiß denn auch: »Wolfe besucht das Goethe-Haus in Frankfurt. Und ausgerechnet dort stolpert ihm der damals schon berühmte James Joyce über den Weg.«

Der US-amerikanische Schriftsteller Thomas Wolfe (1900–1938) bereiste Deutschland zwischen 1926 und 1936 sechsmal. In »Eine Deutschlandreise« sind seine Beobachtungen zusammengetragen, bei denen die Beschreibungen der Physiognomie der Deutschen auffällt, von »Dreifachnacken«, »Hunnenschädel« bis »fette, gewissenlose Gesichter«. Im September 1928 besuchte er nach Köln, Bonn, Mainz und Wiesbaden auch Frankfurt am Main. Er schreibt, nachdem ihm zuvor der Rheinwein gemundet hatte: »Das ist eine Großstadt von einer halben Million Einwohner – und das einzige Vergnügen, das sie sich ausgedacht haben, ist – Bier. Ich gebe ja zu, dass dies ein herrliches Ve...

Artikel-Länge: 5326 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €