Gegründet 1947 Dienstag, 20. Oktober 2020, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
06.07.2020 / Politisches Buch / Seite 15

Pandemie der Milliardäre

Sonderheft der Marxistischen Blätter zur Coronakrise

Arnold Schölzel

Die Beiträge des neuen Heftes der Zweimonatszeitschrift Marxistische Blätter seien »Momentaufnahmen« der Pandemiesituation, schreibt Redakteur Lothar Geisler im Editorial. Unter dem Titel: »Zur Lage der arbeitenden Klasse in der (Corona-)Krise« äußern sich fast 40 Wissenschaftler, Journalisten, Gewerkschafter und Politiker aus zahlreichen Ländern zu ökonomischen, juristischen, wissenschaftlichen und historischen Fragen – Stand Mitte Mai 2020. Enstanden ist so ein 200-Seiten-Buch im Heft-Format, Vergleichbares existiert gegenwärtig nicht. Hier können nur einzelne Aspekte des grob in drei Teile gegliederten Inhalts herausgegriffen werden.

Erstens: Internationalität. Autorinnen und Autoren aus Österreich, den USA, Indien, Brasilien und Argentinien berichten über die Lage in ihren Ländern, hinzu kommen Beiträge über Südostasien (Stefan Kühner) und Russland (Christian Müller). Im Zentrum vieler Texte steht aber China – sowohl die dort ergriffenen Maßnahmen (Fr...

Artikel-Länge: 3559 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €