Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. November 2020, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
30.06.2020 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Kapitalistenverbände offensiv

Unternehmerorganisation Südwestmetall und IG Metall in Baden-Württemberg vor Tarifkonflikten. Entlassungen und Betriebsschließungen erwartet

Martin Hornung

Nachdem vor einigen Wochen Gesamtmetall, der Dachverband der Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie, einen Forderungskatalog an Regierung und IG Metall vorgelegt hatte (jW berichtete am 16. Juni), gehen die regionalen Kapitalistenverbände inzwischen an die Umsetzung.

Südwestmetall (SWM) etwa hat am 23. Juni bereits die dritte sogenannte »Coronaumfrage« unter den Mitgliedsfirmen präsentiert, jeweils gepaart mit Forderungen nach Abbau von Tarifregelungen: Von »maximaler Ausnutzung tariflicher Differenzierungsmöglichkeiten« über pauschale »Streichung tariflicher Zahlungen« bis zur »Entlastung bei der tariflichen Aufstockung des Kurzarbeitergeldes« ist die Rede. Zum Hintergrund: In Baden-Württemberg konnte vor Jahren eine Aufstockung auf 80,5 bis 97 Prozent netto durchgesetzt werden, in den anderen Bezirken müssen die Beschäftigten dies durch Verrechnung beim Urlaubs- und Weihnachtsgeld selbst finanzieren.

Im März waren im Zuge des Tarifabschlusses in N...

Artikel-Länge: 4128 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €