1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 22. Juni 2021, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
27.06.2020 / Titel / Seite 1

Klöckners Showgipfel

Verbraucherschutzministerin ruft zu Alibitreffen. Gewerkschafter kritisieren Einladepolitik. Regressforderungen gegenüber Schlachthofprimus Clemens Tönnies

Oliver Rast

Alibiveranstaltungen sind Teil des Politikbetriebs. Bundeslandwirtschafts- und Verbraucherschutzministerin Julia Klöckner (CDU) lud am Freitag zum »Fleischgipfel« nach Düsseldorf. Das Kabinettsmitglied, das schon mal mit Nestlés Deutschland-Chef Marc-Aurel Boersch posiert, steht unter Zugzwang. Der Grund ist bekannt: Nach einer Reihe von Coronavirusausbrüchen unter Beschäftigten von Schlachthöfen des Fleischfabrikanten Clemens Tönnies muss die Ministerin Handlungsfähigkeit simulieren.

An Klöckners Branchengespräch nahmen Vertreter der Agrar- und Ernährungsindustrie, der Schlachtereien, des Lebensmittelhandels und Verbraucherorganisationen teil. Auch das Kartellamt, Tierschützer und Veterinäre waren eingeladen. Nach dem Treffen kündigte Klöckner dpa zufolge an, Gesetzesverschärfungen zur Preisgestaltung im Fleischmarkt zu erwägen. Nichtssagend.

Im Vorfeld war Kritik an der Einladepolitik laut geworden. Anja Piel, Vorstandsmitglied des Deutschen Gewerkschaf...

Artikel-Länge: 3421 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €