Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
26.06.2020 / Titel / Seite 1

Milliardär schießt Vogel ab

Großaktionär Heinz Hermann Thiele sichert seinen Einfluss bei Lufthansa. Staat subventioniert Lohnkürzungsprogramm

Steffen Stierle

Die Anteilseigner der Lufthansa haben am Donnerstag im Rahmen einer außerordentlichen Hauptversammlung über die Rettung der Airline durch den Staat befunden. Bis jW-Redaktionsschluss am Nachmittag lag noch kein Ergebnis vor. Die Zustimmung zum Einstieg des Bundes galt jedoch als sehr wahrscheinlich, nachdem der größte Einzelaktionär, Heinz Hermann Thiele, am Mittwoch der FAZ mitgeteilt hatte, er wolle der Beschlussvorlage zustimmen. Der 79jährige Milliardär hatte im Vorfeld geklagt, der Staat bekäme durch das Rettungspaket zuviel Einfluss. Mit einem Aktienanteil von 15,5 Prozent hätte er den Deal platzen lassen können.

Viel Einfluss wollte sich der Bund ohnehin nicht sichern: Der Großteil des neun Milliarden Euro schweren Rettungspaketes fließt in Form einer stillen Beteiligung und von KfW-Krediten in die Konzernkasse. Lediglich für 300 Millionen Euro sollten Aktien erworben werden, was einem Anteil am Grundkapital von 20 Prozent entspricht. Thiele hatte ...

Artikel-Länge: 3493 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.