Gegründet 1947 Freitag, 4. Dezember 2020, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
20.06.2020 / Ausland / Seite 6

Keine Hemmungen mehr

Griechenland: Geflüchtete sollen Wohnungen räumen. Menschen auf Schlauchbooten ausgesetzt

Hansgeorg Hermann, Iraklio

Die rechtskonservative griechische Regierung schwingt den Knüppel gegen Flüchtlinge immer härter und immer häufiger. Familien, die sich aus den völlig überfüllten Lagern auf den Inseln der nordöstlichen Ägäis befreien konnten und eine ständige Bleibe für sich fanden, sollen binnen Monatsfrist aus ihren Wohnungen verschwinden – womöglich unter Einsatz der bewaffneten Polizeieinheit MAT. Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis kommt die Coronakrise offenbar gerade recht, um sich des Problems mit Gewalt zu entledigen. Unter Missachtung des Völkerrechts und auch griechischer Gesetzgebung werden Geflüchtete auf Schlauchboote gesetzt und von der Küstenwache oder der Marine aufs offene Meer hinausgezogen.

Ein auf Lesbos eingesetzter Journalist des Senders Alpha TV (Name der Redaktion bekannt) schilderte am Freitag gegenüber jW die »unerträglichen Zustände in den Lagern« und das »kriminelle Vorgehen« der Behörden gegen Menschen, die Mitsotakis und seine Parlamentsm...

Artikel-Länge: 3003 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die neue jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« – ab morgen am Kiosk!