Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
19.06.2020 / Feuilleton / Seite 10

Namen, Übersetzungen, der Syph

Klassiker für durchseuchte Zeiten: Rabelais und die Gelegenheitsdichter

Peer Schmitt

Stutenpisse kann eine furchtbare Kriegswaffe sein. In Francois Rabelais’ »Gargantua und Pantagruel«-Romanen (1532–1564) entscheidet das Reitpferd des einigermaßen gutmütigen Riesen Gargantua ein Scharmützel: »Seine Stute, die sich den Leib etwas erleichtern wollte, brunzte so unbändig, dass sieben Meilen rundum die Gegend überschwemmt wurde, alle Flüssigkeit in den Vède ablief und sich sein Wasser oberhalb dermaßen staute, dass alle feindlichen Heerhaufen jämmerlich ersoffen« (zitiert nach der Ausgabe aus dem Insel-Verlag 1974, herausgegeben von Horst und Edith Heintze).

Auch Gargantuas Sohn Pantagruel kommt nicht umhin, in einen unheiligen Krieg zu ziehen. Anders als sein Vater sorgt er selbst für die Flut. Er lässt sich von seinem Freund Panurg, einem Trickster mit einer Vorliebe für die Fallen der klassischen Bildung, eine abführende Droge verabreichen, »ein Nephrokathartikon«, einen »Nierenputzer«, und ist gewappnet. Zum Schlachtplan gehört, größere M...

Artikel-Länge: 8307 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €