Gegründet 1947 Mittwoch, 25. November 2020, Nr. 276
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
17.06.2020 / Inland / Seite 4

Rassismus und Verfassung

Der Begriff »Rasse« hat im Grundgesetz nichts zu suchen. Gastkommentar

Gökay Akbulut

Deutschlandweit sind am vorletzten Wochenende fast 200.000 Menschen auf die Straßen gegangen, um sich nach der brutalen Tötung von George Floyd mit der »Black Lives Matter«-Bewegung zu solidarisieren. So einen breiten Protest gab es – außerhalb der USA – in keinem anderen Land.

Die Solidarität auf den Straßen war bisher einmalig, und das macht Hoffnung, denn allzu oft werden Erfahrungen von Alltagsrassismus, »Racial Profiling« oder anderer Form der rassistischen Diskriminierung von der Mehrheitsgesellschaft so nicht wahrgenommen. Geschweige denn mit so vielen öffentlichen Solidaritätsbekundungen begleitet. Das war vor allem für uns, für Menschen, die diesen Alltagsrassismus erleben, ein wichtiges Zeichen.

Dennoch, es darf erst der Anfang gewesen sein. Denn die Solidarität auf den Straßen ist die Stimme von vielen. Der Kampf gegen den strukturellen und institutionalisierten Rassismus müssen wir nicht nur auf der Straße, sondern auch in den Parlamenten führ...

Artikel-Länge: 4153 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €