3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Donnerstag, 2. Februar 2023, Nr. 28
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
10.06.2020 / Antifa / Seite 15

Unerwünschtes Gedenken

Bundestagspräsidium gegen Erinnern an homo- und bisexuelle Opfer des Faschismus

Markus Bernhardt

Schon seit Jahren fordern Aktivisten aus der Schwulenbewegung, Wissenschaftler und Prominente, dass der Deutsche Bundestag die Gedenkstunde, die er jährlich am 27. Januar anlässlich der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz abhält, auch den schwulen Männern, die Opfer des Faschismus wurden, widmen solle. Jahr für Jahr verweigert das Präsidium besagter Opfergruppe jedoch ein würdiges Gedenken. Wie nun bekannt wurde, gilt das auch für das kommende Jahr. Dann will der Bundestag im Rahmen seiner traditionellen Gedenkstunde an »1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland« erinnern, wie das Nachrichtenportal queer.de am 2. Juni berichtete.

Bereits 2018 hatte der Historiker Lutz van Dijk eine Petition gestartet, in der er die Forderung aufstellte, dass der Bundestag an verfolgte Homosexuelle, allen voran die KZ-Gefangenen mit dem »Rosa Winkel«, erinnern solle. Die Petition wurde ...

Artikel-Länge: 2759 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €