1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
08.06.2020 / Schwerpunkt / Seite 3

London beschwert sich

»Brexit«-Verhandlungen mit EU kommen nicht voran. Unterschiedliche Auffassungen unter anderem zu Umgang mit Nordirland

Christian Bunke, Manchester

Wenn am 19. Juni der Rat der Europäischen Union seine nächste Sitzung per Videokonferenz abhält, werden die Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und dem ehemaligen Mitgliedstaat Großbritannien Diskussionspunkt sein. Rund um diesen Termin wird es auch eine Unterredung zwischen Premierminister Boris Johnson und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen geben. Nach dem derzeitigen Stand der Dinge wird man feststellen, dass nicht viel vorwärtsgekommen ist.

Dabei drängt im Hinblick auf den »Brexit« wieder einmal die Zeit. Am 31. Dezember läuft die vereinbarte Übergangsperiode aus. Ab dann wird Großbritannien auch in wirtschaftlichen Belangen endgültig zum Drittstaat, zwischen der Inselmonarchie und der EU müssen dann Zollkontrollen stattfinden. Bislang ist vorgesehen, dass am 1. Januar 2021 ein Freihandelsabkommen zwischen beiden Seiten in Kraft tritt. Das Problem: Selbst in grundlegenden Fragen besteht keine Einigkei...

Artikel-Länge: 7411 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €