Gegründet 1947 Mittwoch, 28. Oktober 2020, Nr. 252
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
06.06.2020 / Thema / Seite 12

König und Cholera

Während Friedrich Wilhelm IV. auf die Märzrevolutionäre von 1848 schießen ließ, wurde an seinem Berliner Schloss an einer Kuppel mit Reichsapfel und Kreuz gebaut. Jetzt haben Restaurationsliebhaber den Dom samt gebieterischer Umschrift wieder herrichten lassen

Horsta Krum

Das wiedererrichtete Berliner Hohenzollern-Schloss besitzt jetzt seine vollständige Kuppel: Am 13. Mai war erstmals das Bibelzitat, in goldenen Lettern auf blauem Grund, zu lesen: »Es ist in keinem andern Heil, ist auch kein anderer Name den Menschen gegeben, denn in dem Namen Jesu, zur Ehre Gottes des Vaters. Dass in dem Namen Jesu sich beugen sollen aller derer Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind«.¹ Am 29. Mai hob ein Kran den goldenen Aufbau mit Reichsapfel und Kreuz auf die Kuppel.

Ein frömmlerischer Monarch

Was sollte König Friedrich Wilhelm IV. der Aufklärung und den bürgerlich-demokratischen Bestrebungen entgegensetzen, wenn er als preußischer Monarch überleben und auf jeden Fall eine Verfassung vermeiden wollte, die eine konstitutionelle Monarchie festschreiben würde? Er war protestantisch-fromm, stärker als seine Vorgänger. Nach außen zeigte er das durch die Kuppel auf dem Berliner Schloss, deren Bau 1845 begann. Bereits 182...

Artikel-Länge: 17581 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €