Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
03.06.2020 / Schwerpunkt / Seite 3

»Höchste Wachsamkeit geboten«

»Grundrechtereport 2020«: Gesundheit und Versorgung im Ausnahmezustand

Markus Bernhardt

Es dürfte kaum verwundern, dass im am Dienstag in Berlin vorgestellten »Grundrechtereport 2020« sowohl die Coronapandemie als auch die Situation in den Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen eine Rolle spielen. Zwei Beiträge widmen sich der staatlichen Schutzpflicht, für ein tragfähiges Gesundheitssystem zu sorgen, die sich aus Artikel 2 Absatz 2 Satz 1 des Grundgesetzes ergibt. Bei der Vorstellung des Reports zeigte sich Krankenpflegerin Ulla Hedemann, die auf einer Berliner Kinderintensivstation arbeitet, bedrückt, dass sie »hier sitzen muss«: Denn dies bedeute, dass Grundrechte von Patientinnen, Patienten und Pflegekräften eingeschränkt seien. Hedemann berichtete, welche Auswirkungen der Pflegenotstand und das aktuelle Abrechnungssystem für die Beschäftigten und für das Grundrecht auf Gesundheit haben. »Das Fallpauschalensystem ist nicht auf den Menschen, sondern nur auf Profite ausgelegt. Dadurch setzt es falsche Anreize, die uns und unsere Patientinn...

Artikel-Länge: 3481 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €