Gegründet 1947 Freitag, 7. Mai 2021, Nr. 105
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
27.05.2020 / Antifa / Seite 15

Mächtige Förderer

Aufmärsche in USA gegen Pandemiemaßnahmen Magnet für faschistische Gruppierungen. Unterstützung aus dem Weißen Haus und von Kapitalfraktionen

Marc Bebenroth

Proteste gegen staatlich angeordnete Beschränkungen zur Eindämmung der Coronapandemie sind weltweit für Faschisten eine attraktive Gelegenheit, sich als politische Kraft des Widerstandes zu inszenieren und neue Anhänger zu gewinnen. In den Vereinigten Staaten spielen sie zudem eine entscheidende Rolle im Machtkampf zwischen der Bundesregierung von Präsident Donald Trump und den Gouverneuren der einzelnen Bundesstaaten.

Als jüngste Drohgebärde stellte der US-Präsident öffentliche Überlegungen an, die nächste Konferenz seiner Republikanischen Partei nicht wie geplant im Bundesstaat North Carolina stattfinden zu lassen. Zur Begründung hieß es, der dortige Gouverneur sei in »Shutdown-Laune«, wie die New York Times am Montag online berichtete. Trump und Teile seiner Anhängerschaft sichern sich seit Beginn dieses Machtkampfes gegenseitig Unterstützung zu. Er befürwortet die »Befreiung« einzelner Bundesstaaten, wo sich seit Wochen Gruppen zu sogenannten Re-Open-...

Artikel-Länge: 3006 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €